top of page
  • C*

Im Leben unterwegs sein



Weihnachten naht und damit gehen auch die Überlegungen vieler einher, was sie als Geschenke unter den Christbaum legen oder als Päckchen verschicken könnten. Meine wenigen Geschenke, die ich allerdings sehr gerne und mit viel Bedacht schenke, sind bereits ausgewählt und fast alle sind auch schon gekauft. Nur noch weniges fehlt, das allerdings möglichst frisch organisiert sein möchte. Im Kopf türmen sich auch bereits Gedanken, die ich mit meinen Geschenken auf selbstgestalteten Karten übermitteln werde. Warum ich so früh damit beginne, verrate ich ein bisschen später.

Bücher werden um diese Zeit viele gekauft - doch bei der Auswahl von Büchern als Geschenke bin ich sehr zurückhaltend. Eine Bücherauswahl treffe ich nur für einen einzigen Menschen - und da weiß ich aufgrund der ehrlichen Rückmeldungen, dass ich mit den geschenkten Büchern richtig liege. Ohnehin steht es jedem Beschenkten frei, eventuell unpassende Geschenke weiterzugeben.


Gegenwärtig erweckt ein Buch meine Aufmerksamkeit, dessen Autor Uwe Karstädt sich den fünf Elementen widmet: Holz - Feuer - Erde - Metall - Wasser

Ich ordne dieses Buch jenen zu, deren Autoren sich dem Leben aus ganzheitlicher Sicht nähern. Dieser Zugang liegt mir am Herzen und noch mehr: Dieser Zugang unterstreicht bereits einen wesentlichen Anteil meines Wesens, meiner Persönlichkeit. Ich empfinde mein Leben mit allen Schönheiten und auch Herausforderungen als Reise zu mir selbst.

Im Laufe meines Lebens und mit den Jahren, die ich (wie mir scheint) immer zügiger in Richtung Lebensherbst voranschreite, wird mein Sehnen immer drängender, möglichst viel über spirituelle Dimensionen zu begreifen. Immer erfreue ich mich daran, mich auf Zusammenhänge hingeführt zu fühlen oder aufmerksam gemacht zu werden. Ich möchte reifen und Erfahrungen machen - und dazu gehört für mich auch, über Gespeichertes nachzudenken: Hat es noch Bestand, macht es noch Sinn, bereichert es mich noch oder behindert es mich eher, soll ich es aus meinen Gedanken entlassen? Vielleicht sind es manchmal weniger die Antworten, die kostbar sind, sondern vielmehr die Fragen, die auf Wesentliches hinführen können. Ich befinde mich auf einer Reise, auf der mir auch Autonomie so wichtig ist. Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass sich auch deshalb im Herbst neue berufliche Wege eröffnet haben. Meine neue Tätigkeit hat sich zufällig, sehr unkompliziert und doch so konsequent aus meinem Herzenswunsch heraus, wie ich mir meine Zusammenarbeit mit Menschen wünsche, entwickelt. Dieses wunderbare Gedeihen erfüllt mich mit sehr viel Dankbarkeit.


Chaos als Lebensprinzip ist überhaupt nicht mein Ding, weshalb ich sehr gerne meinen eigenen Raum, in dem ich ganz in meinem Tempo arbeiten und nachdenken kann, erschaffe. Mein Element, das sich meinem bedächtigen Wesen zuordnen lässt, unterstützt eine starke Auseinandersetzung mit meinen Beobachtungen, mit Erlebtem und Gelesenem, mit dem, was in der Welt geschieht. Das Entdecken von inneren und äußeren Antrieben eines Menschen, diesen aus möglichst vielen Perspektiven zu betrachten und erfassen zu wollen, was einen Menschen auf eine bestimmte Weise handeln lässt, bedeutet mir auch eine sehr spannende Auseinandersetzung mit menschlichen Eigenschaften und Eigenheiten.

Die Frage, was im Leben glücklich macht, bewegt mich und lässt mich immer wieder aufbrechen. Den beiden für meine Fotos verwendeten Zitaten kann ich mit großer Eigenerfahrung zustimmen.

Stille, die zu meiner inneren Ruhe beiträgt, ist mir während meines Nachspürens sehr wichtig und absolutes Lebenselixier. Mein Zuhause ist mein Rückzugs- und Kraftort, an dem ich mich von intensiven Begegnungen mit Menschen entspanne. Dennoch bin ich auch Beziehungsmensch. Ich genieße Gesellschaft am liebsten in kleiner Runde, bevorzugt unter vertrauten Menschen.

Meine Partnerschaft ist mir sehr wichtig: Zusammen in den richtigen Momenten auch einmal schweigen zu können, das ist für mich auch Bestandteil einer Beziehung, in der zwei Menschen einander erkennen.

Umgeben von Natur zu sein, bedeutet mir, mit dem Leben in ursprünglicher Verbindung zu sein. Meine Lieblingsplätze finden sich dort, wo imposante, möglichst unberührte Bergwelt auf klare Wasserwelt trifft, wo ich Stille atmen kann.


Und wenn es Winter wird und sich die ersten Schneeflocken ankündigen, erfüllt mich die Welt mit sehr viel Freude. Dann bin ich der Natur besonders gerne auf der Spur ... ❄️

"Ganz in meinem Element" zu sein, und hierin auch zu entdecken, wie die Elemente einander bedingen, warum ich bin, wie ich bin, das ergründe ich im gleichnamigen Buch. Zusätzlich stärkt dieses Buch mein Verständnis für mein DU.

Verständnis füreinander, es bringt Licht in diese Welt ... Daran glaube ich!


#Weihnachten #Seele #Natur #Stille #Sein #Freude #Leben #reisen #innehalten #staunen #Dankbarkeit #DU #Buchtipps Fotos: C*

39 Ansichten4 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Sein

bottom of page