top of page
  • AutorenbildC*

Herzensbewusstsein




















In den letzten Tagen habe ich mich mit Unterlagen beschäftigt, die ich im Laufe von Jahren gesammelt habe. Ich habe so Passendes zu all den Prozessen gefunden, die mich in diesen Tagen bewegen, über die ich nachdenke, die mich insgesamt zuversichtlich stimmen: Ich möchte Raum und ein gutes Klima schaffen für meinen eigenen Herzensfrieden.


Wenn diese Welt Frieden erfahren soll, dann muss die gesamte Menschheit ein Ziel teilen, nämlich zuallererst die Herzensebene aller Menschen für den Frieden zu öffnen: Erst das befriedete Herz jedes einzelnen Menschen auf diesem Planeten kann diesen Frieden unter allen Menschen möglich machen.

Ist meine Vorstellung utopisch?

Spüren alle Menschen ihre Verbundenheit mit allem, das existiert, so erleben sich Menschen eines Tages als wahre Menschheitsfamilie, die auch jene Wege finden wird, die zu einem Weltfrieden führen. Davon bin ich überzeugt.

Ich halte es für möglich, dass jeder Mensch dazu in der Lage sein wird, dieses so starke Friedensbewusstsein zusammen mit seinem Gewissen bewahren zu können. Mein inneres Bild dazu gleicht einem Menschen-Puzzle, jeder Mensch ist ein friedlicher und liebevoller Teil zu diesem kraftvollen Ganzen.

Frieden schaffen wir nicht mit Waffen, sondern mit unserem Bewusstsein. Solange es in dieser Welt Waffen gibt, wird es keinen Frieden geben.

Für einen Weltfrieden braucht es ein Bewusstsein aller Menschen, in dem Wärme und Liebe frei fließen können.


Globales Bewusstsein

Weltweit werden inzwischen Wechselwirkungen zwischen Herz und Gehirn untersucht.

Im Global Consciousness Project werden seit 1998 per Zufallsgeneratoren Daten von einem weltweiten Netzwerk gesammelt, welche die Existenz eines "globalen Bewusstseins" belegen sollen. An diesem Projekt sind rund 100 Forschende beteiligt.

Ich stelle mir vor, dass alle Menschen dieser Erde durch ein globales Bewusstsein verbunden sind. Den Urvölkern dieses Planeten muss diese Annahme auch nicht in wissenschaftlichen Studien bewiesen werden, denn diese Menschen fühlen sich - sofern sie noch möglichst nahe an und mit der Natur leben - mit ALLEM verbunden.

Ganz in diesem Sinne: Volle Kraft voraus!


#Frieden #Liebe Foto: C*

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Lichtvolles

6 Comments


Rosa Ananitschev
Rosa Ananitschev
Apr 30

Träumen kann man - muss man sogar, denn je mehr solcher Träume, desto höher die Chance zur Verwirklichung. Ich schließe mich dir auf jeden Fall an und ich kenne vielle Menschen, die das ebenfalls tun. 👍😊

Like
C*
C*
Apr 30
Replying to

Das ist wundervoll, liebe Rosa,

denn zusammen geträumt erreichen wir einfach mehr!

Ganz liebe Grüße zu Euch!

Like

Brigitte Fuchs
Brigitte Fuchs
Apr 25

Eine Utopie ist es in jedem Fall, aber das heisst ja nicht, dass wir aufgeben dürfen. Jeder Schritt in Richtung dieses Ziels ist wertvoll.

Lieben Gruss,

Brigitte

Like
C*
C*
Apr 25
Replying to

Für die Gegenwart sehe ich es auch so - jeder Schritt in diese Richtung ist kostbar.

Dennoch halte ich es für möglich, dass eine höhere Bewusstseinsstufe eines Tages möglich ist. Nach dem Motto: Wenn wir unser Gehirn trainieren können, dann wohl auch unsere Herzensebene 😀

Herzliche Grüße zu Dir!

Like

stemmer.recklinghausen
stemmer.recklinghausen
Apr 25

Ich denke schon, dass es eine Utopie ist, an deren Verwirklichung wir alle unseren Beitrag leisten sollten. Herzliche Grüße in deinen Morgen.

Like
C*
C*
Apr 25
Replying to

In meinem Bild vom Menschen-Puzzle halte ich unsere Menschheit für wandlungsfähig. Ich glaube, dass sich menschliches Bewusstsein verfeinern kann und erlebe mich selbst als mitten in meiner Arbeit. Das höchste Ziel meiner Reise ist Licht und Frieden. Ich halte es nicht für abwegig, dass sich viele Menschen aufrichtig danach sehnen.

Herzliche Grüße zu Dir!


Like
bottom of page